Image by Kenny Webster

ABSCHIED

Die Euthanasie des Pferdes soll ein würdiger Abschied eines treuen Gefährten sein und möglichst liebevoll und ruhig geschehen. Dr. med. vet Moritz Schnewlin legt viel Wert darauf, auf Ihre Bedürfnisse einzugehen. In der Regel wird der Zeitpunkt auf einen frühen Morgen gelegt. So ist gewährleistet, dass der Abtransport gut funktioniert und das Tier baldmöglichst abgeholt wird.

Nach der Sedation des Pferdes wird ein venöser Zugang gelegt. Im Anschluss wird eine Narkose eingeleitet, damit sich das Pferd hinlegen und ruhig einschlafen kann. Erst dann wird die Narkose vertieft, wodurch die Atmung und das Herz sanft zum Stillstand kommen.